Ein Modul der Weiterbildungsreihe Heilpädagogische Diagnostik.

Grundlage jeder Diagnostik ist das fachspezifische Wissen, auf dessen Basis Beobachtungen interpretiert werden. Tests erheben letztlich nichts anderes als standardisierte Beobachtungen. Für eine gute Entwicklungsdiagnostik bildet also entwicklungspsychologisches Wissen und die Kenntnis, was zu beobachten ist, die Grundlage. Diese Grundlage möchte das Seminar für die Bereiche der sozio-emotionalen und der kognitiven Entwicklung vermitteln. Besonders die Sozio-Emotionalität kommt in allen gängigen Testverfahren reichlich kurz, obwohl in ihr die meisten schwierigen Verhaltensweisen und viele Lernblockaden gründen. Ein neues Verfahren – das BEP-KI (Befindlichkeitsbezogenes Entwicklungsprofil für normal begabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung) – behebt diesen Mangel. Es wird am Ende des Seminars vorgestellt.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen der kognitiven Entwicklung nach Piaget beschreiben,
  • Entwicklung der Sozio-Emotionalität (Psychoanalytische Entwicklungstheorie) in Grundzügen darstellen,
  • Schwerpunkte der Beobachtung für den sozio-emotionalen Bereich differenzieren,
  • „Stolperfallen“ der Beobachtung erörtern,
  • Hypothesen aus den Beobachtungen entwickeln,
  • Das Befindlichkeitsbezogene Entwicklungsprofil (BEP-KI) kennen.
Kurs-Nr.: 19 W 2.18

Prinzipien der entwicklungspsychologisch orientierten Diagnostik

Referentin:
Bianca Jagoschinski
Termin:
Freitag, 11. Oktober 2019, 15:30 – 19:00 Uhr
Samstag, 12. Oktober 2019, 09:30 – 17:30 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
09. Aug 19
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Stuttgart
Kosten:
BHP Mitglieder 190,00 € | bis 01.07.2019: 180,00 €
Nichtmitglieder 240,00 € | bis 01.07.2019: 230,00 €
Sie haben bereits das Basismodul besucht?