Das Innere Team / Ego States

Ein Modul der Weiterbildungsreihe „Heilpädagogische Traumaarbeit“.

Unsere Persönlichkeit ist von früheren und vergangenen Erlebnissen geprägt, in unterschiedlichen Situationen rücken unterschiedliche Aspekte und Ich-Zustände in den Vordergrund. Wir haben ein inneres Team von Alltags-Ichs: z. B. die Reiterin oder der Künstler, und jedes dieser Alltags-Ichs ist mit mehr oder weniger eigenen Gefühls-, Denk- und Handlungsmustern ausgestattet.

Traumatische Erlebnisse allerdings können zu einer Abspaltung von Anteilen, den sog. Ego States, führen, die dann deutlich schärfer abgegrenzt sind. Diese Abspaltungen zeigen sich in Form von Flashbacks und Dissoziationen; alte Ängste, Verzweiflung, Panik aus früheren Lebensphasen werden wach, deren Existenz der Mensch vielleicht gar nicht bewusst wahrgenommen hatte. Ego States dienen also dazu, die unerträglichen Gefühle in Schach zu halten, indem diese abgespalten werden. Dies geschieht zunächst fast immer unbewusst. In der Ego-State-Arbeit arbeitet man mit den verletzten inneren Anteilen und pflegt diese. Ziel ist, die abgespaltenen Anteile wieder miteinander in Verbindung zu bringen.

In der Anerkennung des sowie Arbeit mit dem inneren Team können die Ichs der jüngeren Kinder entdeckt und deren Verletzung erkannt werden; eine Strategie besteht bspw. darin, den König des Tages herauszuarbeiten. Des Weiteren werden positive („die innere Weißheit“, „der Beobachter“) wie negative („Quälgeister“) Anteile identifiziert.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Ego States und Alltags-Ichs voneinander unterscheiden,
  • Wirkmechanismen und Auslöser von Ego States beschreiben,
  • die Existenz von Ego States anerkennen,
  • Strategien zur Arbeit mit Ego States anwenden,
  • Quälgeister identifizieren und verwandeln oder isolieren,
  • die Dynamik von Täterintrojekten darlegen,
  • Ego States, das innere Team sowie Alltags-Ichs in die eigene heilpädagogische Arbeit inte-grieren sowie in das Traumatagebuch einarbeiten.
Kurs-Nr.: 19 W 11.6

Methoden ressourcenorientierter Begleitung IV:
Das Innere Team / Ego States

Referentin:
Janine Lindemann
Termin:
Freitag, 15. November 2019, 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 16. November 2019, 09:00 – 17:00 Uhr
Umfang:
16 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
11. Oktober 2019
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
18
Verpflegung:
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Bonn (b)
Kosten:
BHP Mitglieder 255,00 € | bis 01.08.2019: 240,00 €
Nichtmitglieder 310,00 € | bis 01.08.2019: 295,00 €
Sie haben bereits die Basismodule besucht?