„Wie finde ich Zugang zu dir“?

Die videogestützte Methode Marte Meo bietet gerade für die heilpädagogische Förderung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie z. B. mit Autismus, zahlreiche Ansatzpunkte. Anhand von Videobeispielen über gelingende Kommunikationsverläufe wird kleinschrittig mit der Interaktionsanalyse gezeigt, wo die intuitiven Fähigkeiten aller Beteiligten liegen. Spielfähigkeiten und Kompetenzen der Kinder werden so sichtbar.

Kinder und Jugendliche mit Autismus zeigen häufig andere Verhaltensweisen und benötigen eine besondere Unterstützung in Alltagsmomenten. Der Ansatz der Marte Meo Methode ist es, die Botschaft hinter dem Problem zu erkennen. Diese lautet meistens: „Ich brauche mehr Unterstützung und habe noch nicht entwickelt, mich anders zu verhalten.“

So brauchen Kinder und Jugendliche mit Autismus oftmals in anderen Momenten Leitung, als wir es gewohnt sind. Wann ist es sinnvoll, Anforderungen an das Kind zu stellen und zu leiten, und wann sollte ich den Ideen des Kindes folgen? Das Folgen spielt bei der Marte Meo Methode eine besondere Rolle. In den Augenblicken, in denen ich dem Kind folge, stelle ich Anschluss an seine innere Welt her und lerne das Kind oder den Jugendlichen besser kennen. Maria Aarts, die Gründerin der Marte Meo Methode, spricht von der Goldmine, die jeder Mensch in sich trägt. Mit der Marte Meo Methode kann der Zugang zur eigenen Goldmine freigelegt werden. Dann kann Entwicklung aus „eigener Kraft“ geschehen.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Die Marte Meo Methode beschreiben,
  • die Interaktionsanalyse (Aktion und Reaktion) kennenlernen,
  • Spielfähigkeiten des Menschen mit Autismus erkennen und Förderung darauf aufbauen,
  • Momente gelungener Kommunikation erkennen,
  • intuitive Fähigkeiten als Baustein gelungener Kommunikation sichtbar machen,
  • Möglichkeiten der Marte Meo Elemente in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störung erläutern,
  • Leiten und Folgen als zentrales Thema im Alltag mit Menschen mit Autismus diskutieren,
  • Schwierigkeiten in Möglichkeiten umwandeln,
  • Elternarbeit im Kontext der Marte Meo Methode beschreiben,
  • Rolle und Aufgabe der eigenen Person reflektieren.
Kurs-Nr.: 19 E 21

Marte Meo als unterstützende Methode für die Arbeit mit autistischen Menschen
„Wie finde ich Zugang zu dir“?

Referentin:
Monika Thiel
Termin:
Freitag, 13. September 2019, 15:30 – 19:00 Uhr
Samstag, 14. September 2019, 09:00 – 17:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
09. August 2019
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen, Heilpädagogen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Tagungsverpflegung ist in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
München
Kosten:
BHP Mitglieder 255,00 € | bis 01.06.2019: 240,00 €
Nichtmitglieder 315,00 € | bis 01.06.2019: 300,00 €