Ein Modul der Weiterbildungsreihe Heilpädagogische Diagnostik.

Im Rahmen der Heilpädagogischen Diagnostik spielt die Beurteilung der sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten eine zentrale Rolle.

Auf der Grundlage der Kenntnis der normalen kindlichen (Sprach-)Entwicklung gilt es, Auffälligkeiten und abweichende Entwicklungsprozesse wahrzunehmen, zu klassifizieren und zu interpretieren. Dabei ist eine Einteilung in Sprachstörungen (Sprachentwicklungsverzögerung, spezifische Sprachentwicklungsstörung, Aphasie), Sprechstörungen (Artikulationsstörungen, Dysarthrie), Stimmstörungen und Redeflussstörungen (Stottern, Poltern) hilfreich.

Um die Ursachen und Bedingungen von Sprach- und Kommunikationsstörungen zu verstehen, ist der Blick auf das Umfeld erforderlich und damit eine Sichtweise, die personale, systemische und situative Aspekte einbezieht.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Die kindliche Sprach- und Kommunikationsentwicklung darstellen,
  • Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen im Spracherwerb erkennen und klassifizieren,
  • Ursachen und Bedingungen von Sprach- und Kommunikationsstörungen verstehen und beschreiben,
  • Grundlagen der sprachheilpädagogischen Diagnostik skizzieren,
  • Folgende Beobachtungs- und Testverfahren durchführen, auswerten und kritisch beurteilen:
    • Entwicklungsprofil von Barbara Zollinger
    • ELFRA 1 und 2 (Elternfragebogen für die Erkennung von Risikokindern von Hannelore Grimm)
    • SETK 2 ( Sprachentwicklungstest für zweijährige Kinder von Hannelore Grimm)
    • Dysgrammatikerprüfmaterial und Lautprüfbogen von Frank | Grziwotz
    • Nicht standardisierte Beobachtungsbögen zu den Bereichen Spontansprache, Redefluss- und Kommunikationsstörungen.
Kurs-Nr.: 19 W 2.12

Heilpädagogische Diagnostik von Sprache und Kommunikation

Referentin:
Ursula Frey
Termin:
Freitag, 10. Mai 2019, 15:30 – 19:00 Uhr
Samstag, 11. Mai 2019, 09:00 – 17:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
05. April 2019
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Mittagessen sowie Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
München
Kosten:
BHP Mitglieder 220,00 € | bis 01.01.2019: 205,00 €
Nichtmitglieder 280,00 € | bis 01.01.2019: 265,00 €
Sie haben bereits das Basismodul besucht?