Ein Modul der Weiterbildungsreihe Heilpädagogische Diagnostik.

Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, die mit Kindern des frühkindlichen Bereichs arbeiten, sind in ihrem Berufsalltag fortwährend darauf angewiesen, diagnostisch tätig zu werden, um sich der besonderen Lebenssituationen von Kindern mit Förderbedarf im Vorschulalter zu nähern. Die Planung, Durchführung und Evaluation von an der Lebenssituation und an den Bedürfnissen der Klienten orientierten Förder- und Begleitprozessen kann nur mit Hilfe einer professionell durchgeführten und sensibel reflektierten Diagnostik gelingen.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Die kindliche Entwicklung von der Geburt bis zur Einschulung beschreiben,
  • relevante Beobachtungs- und Testverfahren, wie die Kuno Beller Entwicklungstabelle, die Entwicklungsbeobachtung und -dokumentation (EBD), den Entwicklungstest 6 Monate-6 Jahre Revision (ET 6-6-R), die Movement Assessment Battery for Children-2 (M-ABC-2), durchführen und auswerten.
Kurs-Nr.: 19 W 2.7

Heilpädagogische Diagnostik im frühkindlichen Bereich

Referentin:
Britta Karanjuloff
Termin:
Freitag, 15. März 2019, 15:30 – 19:00 Uhr
Samstag, 16. März 2019, 09:30 – 17:30 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
08. Februar 2019
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Berlin (a)
Kosten:
BHP Mitglieder 175,00 € | bis 01.12.2018: 165,00 €
Nichtmitglieder 220,00 € | bis 01.12.2018: 210,00 €
Sie haben bereits das Basismodul besucht?