Ein Modul der Weiterbildungsreihe Heilpädagogische Diagnostik.

Die Frage der Diagnostik – insbesondere der Entwicklungsdiagnostik – ist innerhalb der Heilpädagogik immer wieder sowohl eine Herausforderung als auch mitunter ein Problem.

Entwicklungsdiagnostik basiert oft auf dem Verständnis der sog. normalen kindlichen Entwicklung und beinhaltet zahlreiche Verfahren zur Erkennung und Beschreibung von Entwicklungsabweichungen einerseits und Ressourcen und Stärken des Kindes andererseits. Anhand der Ergebnisse können mögliche Teilhabebarrieren in den Blick genommen und heilpädagogische Maßnahmen zur Unterstützung und Begleitung von Kind und Umfeld erarbeitet und begründet werden.

An diesem Wochenende werden zentrale Aspekte der heilpädagogischen Entwicklungsdiagnostik thematisiert und ausgewählte Verfahren praktisch erprobt.

Im Rahmen dieses Moduls haben Sie die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Heilpädagogische Diagnostik und Entwicklungsdiagnostik in Gemeinsamkeiten und Unterschieden beschreiben,
  • die kindliche Entwicklung von der Geburt bis zum Alter von ca. sechs Jahren darstellen,
  • relevante Testverfahren der Entwicklungsdiagnostik skizzieren,
  • folgende Testverfahren anwenden, durchführen, auswerten und kritisch beurteilen:
    • ET 6-6-R (Entwicklungstest 6 Monate bis 6 Jahre Revision)
    • WET (Wiener Entwicklungstest 3–6 Jahre)
    • MFED (Münchner Funktionelle Entwicklungsdiagnostik)
  • auf der Grundlage der Testergebnisse Teilhabebarrieren identifizieren,
  • Entwicklungsdiagnostik in die heilpädagogische Praxis einordnen.
Kurs-Nr.: 19 W 2.14

Entwicklungsdiagnostik

Referent/in:
Dr. Martin Stahlmann | Kristin Nicolaisen
Termin:
Freitag, 06. September 2019, 15:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 07. September 2019, 09:00 – 17:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
02. Aug 19
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Imbiss und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Neumünster
Kosten:
BHP Mitglieder 155,00 € | bis 01.06.2019: 145,00 €
Nichtmitglieder 200,00 € | bis 01.06.2019: 190,00 €
Sie haben bereits das Basismodul besucht?