Unterstützte Kommunikation (UK) ist ein vergleichsweise neues Feld heilpädagogischen Handelns. Im Rahmen der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention wird Unterstützte Kommunikation als Maßnahme der Teilhabeermöglichung aufgeführt.

In der heilpädagogischen Förderung und Begleitung sind Hauptziele unter anderem Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Selbstbestimmung. Diese Ziele können nur umfassend von jemandem erreicht werden, der selbst äußern kann, was seine Bedürfnisse, Wünsche, Gedanken und Gefühle sind.

Unterstützte Kommunikation bietet dem Umfeld eine Möglichkeit, Kommunikation auf sozial akzeptable Weise allgemeinverständlich anzubahnen bei Menschen, die nicht oder wenig sprechen können. So können sie ihr Recht auf Teilhabe und Selbstbestimmung verwirklichen.

Dieses praxisorientierte Grundlagenseminar bietet einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen Unterstützter Kommunikation. Sie werden hier praktisch in Berührung mit diesem heilpädagogisch-therapeutischen Arbeitsfeld gebracht und erfahren durch eigenes Handeln die Bedeutung von Unterstützter Kommunikation.

Ein Experte in eigener Sache wird über seine Erfahrungen berichten.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Grundbegriffe der Unterstützten Kommunikation kennen,
  • Grundhaltung und Grundprinzipien Unterstützter Kommunikation beschreiben,
  • Zielgruppen für Unterstützte Kommunikation definieren,
  • verschiedene Kommunikationsformen (körpereigene, nicht-elektronische und elektronische) kennen und ausprobieren,
  • Kommunikationsfunktionen erläutern,
  • Vokabularaufbau und -management durchführen,
  • das Umfeld in der Unterstützten Kommunikation: Partnerstrategien, Diagnostik und Förderplanung reflektieren.
Kurs-Nr.: 19 E 6

Einführung in Unterstützte Kommunikation

Referent/in:
Christina Panzer | Mayal Petersen
Termin:
Freitag, 05. April 2019, 15:30 – 19:00 Uhr
Samstag, 06. April 2019, 09:30 – 17:30 Uhr
Anmeldung bitte bis:
01. März 2019
Umfang:
12 Einheiten
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen, Heilpädagogen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung:
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Essen
Kosten:
BHP Mitglieder 215,00 € | bis 01.12.2018: 200,00 €
Nichtmitglieder 260,00 € | bis 01.12.2018: 245,00 €