Ein Modul der Weiterbildungsreihe „Heilpädagogische Diagnostik

Diagnostische Kompetenz umfasst zahlreiche Aspekte, die in den verschiedenen Ausbildungsstätten für Heilpädagogik in jeweils unterschiedlicher Intensität und Bandbreite vermittelt werden. Dabei richtet die Heilpädagogische Diagnostik sowohl den Blick auf die Person als auch auf das Umfeld und untersucht deren wechselseitige Beeinflussungen.

Zu den Zielen der Heilpädagogischen Diagnostik gehören einerseits das Erkennen individueller Ressourcen und Beeinträchtigungen mit Blick auf die Lebensqualität als auch auf jene Barrieren, die die gesellschaftliche Teilhabe in ihrem jeweiligen Umfeld erschweren.

Für Kolleginnen und Kollegen, die einen Kompetenznachweis in Heilpädagogischer Diagnostik in Form eines Zertifikats anstreben, ist die Teilnahme am Basismodul vor dem Besuch der Blockwoche oder der Einzelmodule verpflichtend. Ausnahmen müssen mit der Fachreferentin der EAH abgesprochen werden.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Benennung von Zielen und Aufgaben einer Heilpädagogischen Diagnostik,
  • Kenntnis testtheoretischer Grundlagen,
  • Gestaltung diagnostischer Settings im heilpädagogischen Sinne,
  • Durchführung einer biografischen Anamnese und Entwicklung erster Hypothesen für den weiteren diagnostischen Prozess
  • Erörterung von Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Beobachtungsverfahren
  • Anwendung des „Wagenrads“ (Lotz),
  • Reflexion der Heilpädagogischen Diagnostik in ihrer Bedeutung für Teilhabezugänge und Kenntnis von Teilhabebarrieren,
  • Reflexion ethischer und berufsrechtlicher Fragen.

Sie können zwischen dem Basismodul 21 W 2.1 und 21 W 2.3 als Präsenzveranstaltung und dem Basismodul 21 W 2.2 in einem Blended-Learning-Setting wählen. Letzteres bedeutet, dass Sie fünf 90minütige Onlineseminare belegen und diese in den Zwischenzeiten selbstständig anhand von Aufgaben und Texten vor- und nachbereiten.

Das Einzelmodul der Heilpädagogischen Diagnostik 21 W 2.20 „Biografische Anamnese und Existenzanalyse“ findet im Anschluss vom 16. Oktober 2021 bis 17. Oktober 2021 auch im Hotel Cristal in Nürnberg statt.
Kurs-Nr.: 21 W 2.3
Basismodul III Heilpädagogische Diagnostik
Referent:
Prof. Dr. Dieter Lotz
Termin:
Donnerstag, 14. Oktober 2021, 09:30 Uhr-18:15 Uhr
Freitag, 15. Oktober 2021, 08:30 Uhr-12:45 Uhr
Umfang:
14 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
14. Mai 2021
Zielgruppe:
Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Teilnehmerzahl:
20
Verpflegung
Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort:
Hotel Cristal Nürnberg
Willibaldstr. 5-7, 90491 Nürnberg
Webseite
Kosten:
BHP Mitglieder 225,00 €
Nichtmitglieder 275,00 €