In Kooperation mit SEDiP – Stiftung für Entwicklungsfreundliche Diagnostik und Pädagogik

Die Fähigkeit zur selbstverantworteten Selbstbestimmung ist dem Menschen nicht in die Wiege gelegt. Vielmehr entwickelt sie sich schrittweise mit der Bewältigung zentraler Entwicklungsaufgaben und im Miteinander mit anderen.

Dafür benötigt der Mensch verlässliche Bezugspersonen, an die er sich sicher binden kann, die ihn als Person schätzen, seine Ressourcen sehen und ihn in seiner Verantwortung für die eigene Lebensgestaltung fordern.

In diesem Seminar wollen wir gemeinsam darüber nachdenken, was diese Voraussetzungen konkret für das heilpädagogische Handeln im Feld der Jugendhilfe und der Behindertenhilfe bedeuten. Eigene Praxisbeispiele sind willkommen.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • Selbstbestimmung in ihren verschiedenen Bedeutungen, Anforderungen, Wechselwirkungen und Komponenten erläutern,
  • Entwicklung und Voraussetzungen von Selbstbestimmung differenziert beschreiben,
  • den unvermeidlichen Konflikt des Wunsches nach Selbstbestimmung mit dem gleichrangigen Wunsch nach Beziehung und Bindung diskutieren,
  • mögliche (sachlich gegebene, soziale etc.) Grenzen von Selbstbestimmung erörtern,
  • die Frage, ob die Selbstbestimmungsfähigkeit des anderen diagnostiziert und anhand von klaren Kriterien eingeschränkt werden darf, diskutieren,
  • die Bedeutung des Umfelds für gelingende Selbstbestimmung darlegen,
  • selbstbestimmungsfördernde Maßnahmen für das eigene heilpädagogische Handeln entwickeln,
  • die eigene Person und Rolle als Fachkraft im Hinblick auf den Selbstbestimmungsdiskurs reflektieren.
Kurs-Nr.: 21 E 12
„Das bestimme ich selbst!“ – Und die Konsequenzen?
Selbstbestimmung – entwicklungspsychologisch fundiert – Onlineseminar
Referentinnen:
Sabine Frehn | Nadine Sommer
Termin:
Freitag, 26. März 2021, 15:30-19:00 Uhr
Samstag, 27. März 2021, 09:00-17:00 Uhr
Umfang:
12 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
29. Februar 2021
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl:
20
Kosten:
BHP Mitglieder 165,00 €
Nichtmitglieder 210,00 €