Die Förderung und Unterstützung des Kindes steht im Mittelpunkt des Arbeitsauftrages an heilpädagogische Fachkräfte. Um diesen nachhaltig und gewinnbringend auszuführen, ist es wichtig, die Familie mit einzubeziehen. Sie ist primärer Bindungs-, Bildungs- und Bezugsort der jungen Klient*innen. Auch wenn schon lange bekannt ist, dass sich eine familienorientierte Haltung erfolgreich auf den heilpädagogischen Prozess mit dem Kind auswirkt, fühlen sich Fachkräfte dafür häufig noch zu wenig kompetent. Viele kennen gerade in der Zusammenarbeit mit Familien mit Migrationserfahrung Gedanken wie:

„Die Arbeit mit dem Kind ist unproblematisch, aber an die Eltern komme ich nicht heran.“

oder

„Bei so vielen Baustellen in der Familie weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.“

Die Lebensrealitäten von zugewanderten Familien sind häufig in besonderer Art und Weise komplex. Wissen über migrations- und kontextbedingte Einflussfaktoren helfen, adäquate Ansätze für die Ressourcenaktivierung zu finden und Handlungsstrategien mit der Familie zu entwickeln.

In dieser Bildungsveranstaltung begeben wir uns gemeinsam mit Ihnen in einen Prozess des Reflektierens und der Stärkung einer kultursensitiven und vielfaltsbewussten Haltung. Die Analyse der familiären Lebenskontexte und Wechselwirkungsverhältnisse wird in der Betrachtung eigener Praxisfälle eingeübt. Gemeinsam erweitern wir unser Handlungsspektrum, erforschen das Potenzial des Sozialraums und definieren gleichzeitig achtsamunsere Zuständigkeiten.

Sie haben die Möglichkeit, sich folgende Kompetenzen zu erarbeiten:

  • eine kultursensitive Haltung für das heilpädagogische Arbeiten (weiter-)entwickeln,
  • für Lebensrealitäten von Familien mit Migrationserfahrung sensibilisiert werden,
  • Wissen über migrationsbedingte Einflussfaktoren im Familienalltag erweitern,
  • die Analyse familiärer Lebenskontexte sowie von Wechselwirkungsverhältnissen Kind ↔ Familie erlernen,
  • Basisfunktionen von Familie differenzieren und stärken,
  • Interventionen zur Ressourcenaktivierung kennenlernen,
  • individuelle Handlungsstrategien entwickeln.
Kurs-Nr.: 21 E 11 – jetzt als Onlineseminar
Kind – Familie – Migration
Familie als Bezugspunkt heilpädagogischen Arbeitens – Onlineseminar
Referentinnen:
Rihab Chaabane | Mareike Schulte
Termin:
Freitag, 26. März 2021, 15:30-19:00 Uhr
Samstag, 27. März 2021, 09:00-17:00 Uhr
Sonntag, 28. März 2021, 09:00-12:30 Uhr
Umfang:
16 Einheiten
Anmeldung bitte bis:
05. März 2021
Zielgruppe:
HeilpädagogInnen und andere pädagogische Fachkräfte
Teilnehmerzahl:
16
Kosten:
BHP Mitglieder 195,00 €
Nichtmitglieder 255,00 €