Europäische Akademie für Heilpädagogik (EAH)

Heilpädagogische Fachlichkeit im Fokus – das EAH Programm 2021 liegt vor!
EAH Programm 2020
Die Europäische Akademie für Heilpädagogik (EAH) konzipiert und organisiert im Auftrag des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik (BHP) e.V. Weiterbildungen für Heilpädagoginnen und Heilpädagogen. Fundament und Fokus der EAH sind die Erweiterung und Vertiefung heilpädagogischer Kompetenzen.
 
An 32 Veranstaltungsorten im gesamten Bundesgebiet sind rund 220 Veranstaltungstage geplant und für Ihre Bildungsziele vorbereitet. Darüber hinaus wird der eigene Schreibtisch zum Veranstaltungsort, wenn Sie Online-Seminare der EAH besuchen. Die EAH versteht sich als Forum für professionelle und personale Bildung, für Austausch und gegenseitige Stärkung in Fachlichkeit, Reflexion, Gelassenheit, Kreativität und Humor.

Weiterbildung für Heilpädagogen und Heilpädagoginnen

Heilpädagogisches Handeln ist professionelles pädagogisches Handeln. Die Europäische Akademie für Heilpädagogik (EAH) des Berufs- und Fachverbands Heilpädagogik (BHP) e.V. ist überregionaler Anbieter von Weiterbildungen für heilpädagogische Fachkräfte. Die EAH greift Entwicklungen aus den heilpädagogischen Handlungsfeldern auf und setzt sie in fachlich fundierte Weiterbildungsreihen und Einzelveranstaltungen um. Die Weiterbildungsveranstaltungen bauen auf heilpädagogischen Ausbildungen, Vorkenntnissen und Erfahrungen auf – sie sind fachlich anspruchsvoll und praxisorientiert.


Interview zur Weiterbildung 20 W 9: „Kunst als Dialogprinzip – Freies künstlerisches Handeln in der Heilpädagogik“

Heilpädagoginnen und Heilpädagogen profitieren von der Integration künstlerischer Ansätze in das eigene professionelle Handeln, indem Handlungskonzepte entwickelt werden können, die das Gegenüber umfassend in den Blick nehmen und nicht auf die Förderung einzelner Fähigkeiten zielen. Im Anbieten künstlerischen Tuns werden dem Menschen mit Beeinträchtigungen und (drohenden) Behinderungen Wege eröffnet, die eigene Biographie, Emotionen, Erfahrungen zum Ausdruck zu bringen, ohne diese versprachlichen zu müssen.

Lesen Sie jetzt das Interview mit Otto Zech, dem Referenten der Weiterbildungsreihe, und erfahren Sie mehr zu den Weiterbildungsinhalten.


Neue Weiterbildungsreihe der EAH:
Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf im Fokus

Die EAH startet in diesem Jahr in Kooperation mit der Deutschen Heilpädagogischen Gesellschaft (DHG) mit der neuen Weiterbildungsreihe „Teilhabe partizipativ und advokatorisch gestalten. Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf im Fokus“. Wir sprechen mit Frau Prof. Dr. Monika Seifert und Frau Prof. Dr. Vera Munde, die die Weiterbildung inhaltlich koordinieren und einzelne Module als Referentinnen anbieten, über das neue Bildungsangebot.

Lesen Sie mehr…