EAH Weiterbildung: Organisatorische Hinweise


Anmelde- und Zahlungsbedingungen:

Anmeldeverfahren zu den Weiterbildungen: Sie melden sich zu einer Weiterbildungsveranstaltung an, indem Sie per Anmeldeformular ein Seminar durch Abschließen des Bestellvorganges = Versenden des Anmeldeformulars verbindlich buchen.

Vertragspartner ist die:

Europäische Akademie für Heilpädagogik im BHP e.V.
Michaelkirchstraße 17/18 | 10179 Berlin
Tel.: 030/40605070 | Fax: 030/40605069
e-mail: info@eahonline.de oder marion.jantzen@eahonline.de

  • Nach Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit der Angabe der Tagungsgebühr und – sofern erforderlich – den Kosten für Unterkunft und Verpflegung bzw. eine Hotelliste sowie eine Mitteilung über die Vereinbarung mit der Deutschen Bahn.
  • Überweisen Sie die Gebühren bitte erst nach Erhalt der Anmeldebestätigung gemäß den darin enthaltenen Angaben.
  • Wir planen unsere Weiterbildungen mit einer Mindestteilnehmerzahl. Aus diesem Grund muss zu einem als ‚Anmeldeschluss‘ definierten Zeitpunkt entschieden werden, ob die Weiterbildung aus kalkulatorischen Gründen stattfinden kann. Findet die Weiterbildung statt, nehmen wir Ihre Anmeldungen
    selbstverständlich gerne bis kurz vor der Weiterbildung an.
  • Kleingruppe: Wir informieren Sie zum Anmeldeschluss, wenn wir die Kleingruppenregelung nutzen, um die Durchführung der Veranstaltung zu ermöglichen. Sind bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn keine weiteren Anmeldungen eingegangen, bleibt es beim Preis der Kleingruppenregelung.
  • Eine Teilnahmebestätigung bekommen Sie per Mail wenige Tage nach dem Anmeldeschluss. Erst diese bedeutet eine verbindliche Zusage seitens der EAH.
  • Bitte teilen Sie uns mit, ob wir Ihre Daten an andere Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer weitergeben dürfen, damit Fahrgemeinschaften zu den Veranstaltungsorten gebildet werden können.
  • Bitte melden Sie jeweils nur eine Person auf einem Anmeldebogen an.
  • Geben Sie auf dem Überweisungsträger bitte unbedingt die Kursnummer der Veranstaltung und Ihren Namen an bzw. bitten Sie Ihren Arbeitgeber, Rechnungsnummer, Kursnummer und Ihren Namen anzugeben, wenn er für Sie die Teilnahmegebühren bezahlt.
  • Zur Zahlung der Weiterbildungskosten sind nach Absprache Ratenzahlungen möglich. Die erste Rate wird zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig, die zweite Rate begleichen Sie bitte spätestens vier Wochen nach Veranstaltungsende.
  • Wenn wir nach Abschluss einer Veranstaltung feststellen, dass Ihr Teilnehmerbeitrag noch nicht auf dem Konto der EAH eingegangen ist, erhalten Sie eine kostenfreie Zahlungserinnerung. Ist nach Ablauf der gesetzten Frist der Zahlungseingang noch offen, erhalten Sie ein Mahnschreiben, mit dem zusätzlich
    zum Teilnehmerbeitrag 5,00 € Mahngebühr erhoben werden. Wird ein zweites Mahnschreiben notwendig, erhöht sich der Teilnehmerbeitrag um weitere 5,00 € (d. h. insgesamt 10,00 €).
  • Inhaberinnen und Inhaber BHP zertifizierter Praxen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter BHP zertifizierter Einrichtungen und Dienste erwerben bei Teilnahme an EAH Veranstaltungen Bonuspunkte im Umfang von 10 % des Preises der gebuchten EAH Weiterbildung. Jeder Bonuspunkt entspricht einem
    Wert von 0,50 €. Ab einer Mindestanzahl von 30 Bonuspunkten können Sie diese mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung der EAH einlösen. Die gutgeschriebenen Punkte verfallen nach sechs Jahren.
  • Einrichtungen, die Mitglied im BHP e.V. sind, können bis zu fünf Mitarbeiter/innen pro Veranstaltung zum Mitgliedspreis anmelden.


Bankverbindung:

Berliner Sparkasse
IBAN: DE37 1005 0000 6000 0010 27
BIC: BE LA DE BE XXX


Rücktrittsbedingungen:

  • Ab dem Zeitpunkt der Anmeldebestätigung bis 8 Wochen vor der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 €,
  • bei Rücktritt von acht Wochen bis zu vier Wochen vor der Veranstaltung werden 40 % des Teilnahmebeitrags berechnet,
  • bei Abmeldungen nach diesem Zeitpunkt sind die Teilnahmegebühren in voller Höhe zu zahlen. Das Stellen einer Ersatzperson ist möglich.
  • Bitte stornieren Sie Veranstaltungen immer schriftlich.


Bitte beachten Sie:

  • Kosten der Fort- und Weiterbildung sind Kosten, die dadurch entstehen, dass man sich in einem gleichzeitig ausgeübten Beruf weiterbildet, um in diesem auf dem Laufenden zu bleiben und den jeweiligen oder neuen Anforderungen gerecht zu werden. Die dazu notwendigen Aufwendungen von Arbeitnehmern/innen sind aus steuerrechtlicher Sicht Werbungskosten. Fortbildungsteilnehmer/innen können damit ihre steuerpflichtigen Einkommen mindern, sofern sie die entstanden Aufwendungen in ihrer Einkommensteuererklärung (bzw. beim Lohnsteuerjahresausgleich) geltend machen. Über die Teilnahme an der Fortbildung lässt sich durch die Teilnahmebescheinigung der Europäischen Akademie für Heilpädagogik im BHP e.V. der Nachweis führen.
  • Vom ausgeschriebenen Teilnehmerbeitrag abweichende Vereinbarungen können aus organisatorischen und kalkulatorischen Gründen nicht getroffen werden. Alle Veranstaltungen sind nur wie ausgeschrieben zu buchen. Insbesondere können keine Nachlässe gewährt werden, wenn bei Veranstaltungen, die mit Unterkunft und Verpflegung ausgeschrieben sind, von diesem Angebot kein Gebrauch gemacht wird.
  • Geschlossene Weiterbildungen sind nur so wie ausgeschrieben (komplett) zu buchen – der Besuch einzelner Wochenenden ist nicht möglich.
  • Wir behalten uns vor, Veranstaltungen auf Grund zu geringer Anmeldezahlen bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Dies gilt auch für einzelne Module aus nicht geschlossenen Weiterbildungsreihen.
  • Für Kosten, die durch Frühbuchungen bei der Deutschen Bahn oder durch von Teilnehmer/innen selbst vorgenommene Hotelbuchungen entstehen, können wir keine Haftung im Falle von Veranstaltungsabsagen unsererseits übernehmen (Es ist möglich, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen).
  • Mit dem Angebot des Berufs- und Fachverbands Heilpädagogik (BHP) e.V. und der Deutschen Bahn können Sie bei der Teilnahme an Ihrem EAH-Seminar sparen. Der Preis für Ihr Veranstaltungsticket zur Hin- und Rückfahrt beträgt in der 2. Klasse 99,00 € (Vorkaufsfrist mind. 3 Tage, Zugbindung, solange
    der Vorrat reicht). Buchen Sie Ihre Reise telefonisch unter der Service-Nummer +49(0)1805–311153 mit dem Stichwort „BHP“.

Bildungsförderung

  • Die EAH akzeptiert Bildungsschecks der Bundesländer und Prämiengutscheine der Bundesagentur für Arbeit.
  • Mecklenburg-Vorpommern: die EAH ist eine staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz, d. h. Unternehmen können für Ihre Mitarbeitenden einen Antrag auf Bildungsgutschein zur Förderung von EAH Weiterbildungen stellen.
  • Nordrhein-Westfalen: für alle EAH Veranstaltungen, die mindestens drei, in der Regel fünf Tage dauern, kann Bildungsurlaub genommen werden. Diese Regelung zählt auch für Weiterbildungsreihen.
  • Baden-Württemberg: die EAH ist als Einrichtung im Sinne des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg anerkannt, d. h. für EAH Veranstaltungen kann Bildungsurlaub genommen werden.
  • Die EAH kann in Rheinland-Pfalz als Weiterbildungsträger akkreditiert werden, dann können QualiSchecks für EAH Weiterbildungen eingesetzt werden (Förderung der reinen Weiterbildungskosten bis zu 50%, max. 500,00 €). Um einen Antrag auf Akkreditierung stellen zu können, braucht es eine Person aus Rheinland-Pfalz, die ihre EAH Weiterbildung über den QualiScheck fördern lassen möchte. Aufgrund der erfolgten Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 wird diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erteilt werden.
  • Sachsen: über die Sächsische Aufbaubank wird Bildungsförderung angeboten. Der Antrag muss durch die / den Teilnehmenden selbst gestellt werden.
  • Schleswig-Holstein: der Bildungsbonus ist verlängert worden, d.h. Arbeitgeber können für ihre Mitarbeiter einen Zuschuss von max. 50% der Weiterbildungskosten beantragen, wenn diese mindestens 16 Stunden umfasst.
  • Auf Anfrage stellen wir gerne für Ihre gewählte Veranstaltung einen Antrag auf Anerkennung als Bildungsurlaub.