Fördermöglichkeiten

Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten des Bundes oder Ihres Bundeslandes

Kosten der Fort- und Weiterbildung sind Kosten, die dadurch entstehen, dass man sich in einem gleichzeitig ausgeübten Beruf weiterbildet, um in diesem auf dem Laufenden zu bleiben und den jeweiligen oder neuen Anforderungen gerecht zu werden. Die dazu notwendigen Aufwendungen von Arbeitnehmern/innen sind aus steuerrechtlicher Sicht Werbungskosten. Fortbildungsteilnehmer/innen können damit ihre steuerpflichtigen Einkommen mindern, sofern sie die entstanden Aufwendungen in ihrer Einkommensteuererklärung (bzw. beim Lohnsteuerjahresausgleich) geltend machen. Über die Teilnahme an der Fortbildung lässt sich durch die Teilnahmebescheinigung der Europäischen Akademie für Heilpädagogik im BHP e.V. der Nachweis führen.

Banner Prämiengutscheine

Die EAH akzeptiert Bildungsschecks der Bundesländer und Prämiengutscheine der Bundesagentur für Arbeit.

Informationen zu den Förderinstrumenten  des Bundes: www.bildungspraemie.info
und in

Die EAH beantragt für Sie Bildungsurlaub. Bitte sprechen Sie uns an.

Die EAH ist in Nordrhein-Westfalen als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt, d.h. Sie können, wenn die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind, für Ihre EAH Weiterbildung Bildungsurlaub beantragen.

Die EAH ist nach dem neuen Bildungszeitgesetz in Baden-Württemberg als Bildungseinrichtung anerkannt. Dies bedeutet, dass Weiterbildungsteilnehmende mit Wohnsitz in Baden-Württemberg ab dem 01. Januar 2016 für EAH Weiterbildungen Bildungsurlaub in Anspruch nehmen können.

Für alle anderen Bundesländer mit Bildungsurlaubsgesetz: Bitte sprechen Sie uns an. Wir beantragen gerne die Anerkennung für Sie.