Das neue Bundesteilhabegesetz ist zum 01.01.2017 in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz sollen die gesellschaftliche Teilhabe und die Personenzentrierung für Menschen mit Behinderung ein neues Gewicht bekommen. Dies erfordert ein Umdenken und sowohl die Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung als auch Beratungsangebote bedürfen neuer personenzentrierter Konzepte. Das Entwickeln personenzentrierter Leistungen und die Begleitung in personenzentrierten Planungen und Prozessen erfordert eine angemessene Grundhaltung / Philosophie und gleichzeitig eine Methodenkenntnis.

In der Tagesveranstaltung „Einführung in die Personenzentrierte Teilhabeplanung“ erfahren Sie Hintergründe, die Grundhaltung bzw. Philosophie der Personenzentrierung und lernen einige Methoden kennen, um sich diese Haltung zu erarbeiten bzw. diese Haltung an Lernende in der Heilpädagogik weiter zu geben. Ebenso erhalten Sie eine Übersicht über Methoden der personenzentrierten Bedarfsfeststellung mit dem Schwerpunkt auf den Wünschen und Entfaltung eines zur Person passenden Lebensstils. Möglichkeiten zum Aufbau von tragfähigen Netzwerken und Unterstützungskreisen als Elemente der Persönlichen Zukunftsplanung, Methoden der Sozialraumorientierung und ICF-basierte Bedarfsermittlungsverfahren werden in diesem Zusammenhang dargestellt und diskutiert.

Im Wandel dieser Zeit verändert sich das pädagogische Berufsbild und Selbstverständnis, in lehrender Tätigkeit tragen Sie dazu bei, dass diese personenzentrierte Grundhaltung in der Ausbildung zur Heilpädagogin verankert wird und eine notwendige Methodenkompetenz erlangt wird.

 

Kurs-Nr.: 18 LL
Einführung in die Personenzentrierte Teilhabeplanung

Referentin: Wiebke Kühl
Termin: Dienstag, 06. November 2018, 09:00 – 16:00 Uhr
Umfang: 8 Einheiten
Anmeldung bitte bis: 28. September 2018
Zielgruppe: Lehrende an Fach- und Hochschulen der Heilpädagogik
Teilnehmerzahl: 20
Unterkunft: ist nicht in den Kosten enthalten
Verpflegung: Mittagessen und Getränke sind in den Kosten enthalten
Veranstaltungsort: Essen
Kosten:
BHP Mitglieder 170,00 € | bis 01.08.2018: 160,00 €
Nichtmitglieder 215,00 € | bis 01.08.2018: 205,00 €